Schottland
Edinburgh
Lowlands
Loch Lomond
Mull und Iona
Glen Coe
Skye
Im Norden
Loch Ness
Braemar
Pitlochry
Glasgow
Links
glasgow

City Chambers“Ich liebe Edinburgh. Am meisten liebe ich Waverley Station und den Zug nach Glasgow” zitiert Peter Sager in seinem Kunstführer Schottland Jack House, ein Mitglied des “All Saints Club”.

Dieser Ausspruch charakterisiert in überspitzter Form das Verhältnis der beiden so unterschiedlichen Städte, die nur eine halbe Zugstunde auseinander liegen.

Glasgow gilt noch immer als die proletarische Stadt, geöffnet nach Westen, Amerika näher als dem Kontinent. Aus der schweren wirtschaftlichen Krise in den 1960er Jahren hat es sich mittlerweile wieder erholt, im HighTech Sektor ist es ein anerkannter Standort, die Universitäten sind bekannt und hoch geschätzt. Princess Square Shopping

Glasgow ist auch die Stadt des Charles Rennie Mackintosh, dessen Bauwerke Ende des 19. Jahrhunders stilbildend wurden. Ebenso sind seine Möbel für die Cranston-Teestuben in Glasgow weltbekannt geworden. Sie gehören zu den Meisterwerken des Jugendstils. Einzelne dieser Willow-Tea-Rooms können noch besucht werden, einer davon in Sauchiehall Street.

Eine Jugendstil-Einkaufspassage wie das rechts abgebildete Princess-Square Shopping Center sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen.

Unser Hotel: Airth Castle Hotel

[Schottland]

[Home]