Schottland
Edinburgh
Lowlands
Loch Lomond
Mull und Iona
Glen Coe
Skye
Im Norden
Loch Ness
Braemar
Pitlochry
Glasgow
Links
osthigh

 

Das Monster läßt sich auch heute leider nicht blicken, das Wetter ist wohl zu schlecht. Loch Ness ist ein Teil des Great Glen, einer geologischen Verwerfung, die sich zwischen Inverness im Osten und Fort William im Westen erstreckt. In der Senke haben sich zahlreiche Lochs mit teilweise großer Tiefe gebildet, der Kaledonian Canal verbindet sie miteinander und ermöglicht Freizeitschippern die Durchfahrt.

CullodenCulloden Moor

Das Schlachtfeld Culloden Moor markiert das Ende des schottischen Kampfes um Wiedereinsetzung der jakobitischen Linie unter Bonnie Prince Charlie.

‘Their winding-sheet the bluidy clay,
Their graves are growing green to see;
And by them lies the dearest lad
That ever blest a woman’s e’e!

´Sie liegen tief in Sand und Blut,
Im ersten Grün die Gräber stehn,
Der beste Bursch daneben ruht,
Den Mädchenaugen je gesehn.

klagt Robert Burns in “Lament for Culloden”, nachdem dort 1746 die Clans der Highlander ihre bitterste Niederlage gegen die Engländer hinnehmen mußten und unwiederbringlich ihre Macht verloren hatten. “Die Jakobiten hatten eine Schlacht verloren, die Highlands aber ihre eigene Kultur” schreibt Peter Sager in seinem Kunstführer Schottland.

Cawdor Castlecawdor

This castle hath a pleasant seat; the air
Nimbly and sweetly recommends itself
Unto our gentle senses.

Dieses Schloß hat eine angenehme Lage, die Luft empfiehlt sich durch ihre Feinheit und Milde unserm allgemeinen Sinn.

spricht König Duncan im ersten Akt von Shakespeares “Macbeth”. Sicher ist Duncan nicht auf Cawdor Castle ermordert worden (er starb in der Schlacht bei Elgin 1040), denn die Burg stammt in ihren ältesten Teilen aus dem 14. Jahrhundert. Ein schöner Garten sowie ein kleines Wäldchen mir wundervollen Wanderwegen durch einen alten und bemerkenswerten Baumbestand umgeben das Schloß, das nur wenige Meilen vom Culloden Field entfernt liegt.

Klosterruine von Elginelgin

Nur noch als Ruine erhalten ist die Kathedrale von Elgin. Diese sind jedoch so eindrucksvoll, daß der einstige Glanz der “Laterne des Nordens” noch immer zu erahnen ist. Der Ärger über seine Exkommunikation durch den örtlichen Bischof war der Anlaß für den “Wolf von Badenoch” sie 1390 zu zerstören. Notdürftig repariert wurde sie nach dem Kirchensturm, der den Brandbriefen des John Knox folgte, 1576 endgültig dem Verfall preisgegeben.

Speyside Wayspeyside

Ein herrlicher Wanderweg führt führt entlang des River Spey durch das Land der Whisky Brennereien.

Wir laufen entlang des Flüßchens - und prompt weißt uns der ortsansässige Landlord freundlich aber bestimmt darauf hin, daß dieser Weg “not public” sei und wir den offiziellen Weg - bei weitem nicht so reizvoll benutzen sollten.

 

Dabei sein, wenn Nessie auftaucht: Loch Ness Web Cam

Karte: Loch Ness-Elgin-Braemar
 

[Schottland]

[Home]