Zypern - Der Westen, Akamas und das Bergland

Akamas-Halbinsel

Akamas-Halbinsel: MandarinenPolis ist unsere Station in den letzten Tagen der Wanderreise durch Zypern. Noch ziemlich unverbaut bildet es einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge auf die Akamas-Halbinsel und die nahen Ausläufer des Troodos-Gebirges. Das Dörfchen selbst hat einen hübschen verkehrsberuhigten Kern mit vielen kleinen Geschäften und einigen Tavernen. Die vorhandene aktuelle Frankfurt Allgemeine Zeitung hat uns allerdings gezeigt, dass wir auch hier nicht die ersten Entdecker sind.

Die nahegelegene Akamas-Halbinsel ist vergleichsweise unberührt geblieben, ein “Verdienst” des britischen Militärs, das hier jahrzehntelang seine Schiessübungen abgehalten hat und somit Hinz und Kunz und vor allem die Baulöwen verschreckte. Nun gibt es ein erstes First-Class-Hotel am Rande, angeblich hat ein bischen politische Mauschelei bei der Baugenehmigung mitgeholfen...

 

Wanderung auf der Akamas-Halbinsel

Wanderung auf der Akamas-HalbinselWir können aber trotzdem eine sehr schöne Wanderung unternehmen, vom “Fischerdorf” (einstmals, heute Taverne an Taverne, die Fisch-Meze in einem der Lokale war aber toll!) geht es mit einem Fischerboot (na ja, GPS und elektronisches Echolot gehören heute halt auch zu einem Fischerboot dazu..) bis zur Fontana Amorosa. Mehrere Veranstalter bieten Bootstrips dorthin an, mit ein bischen Handeln wird man sicherlich die beschriebene Wanderung mit Absetzen am Startort (Fontana) und Zielort (Bad der Aphrodite) managen können. Für die ganz bequemen kann man in ca. 2-3 h sehr gemächlich fast eben entlang der Küste bis zum erwähnten Lokal am sogenannten “Bad der Aphrodite” wandern. Die Gebirgsfraktion wählt nach einiger Zeit einen Steig, der gut erkennbar ist, um zunächst unendlich steil bergauf und dann wieder ziemlich steil bergab zu marschieren. Angeblich sei jedoch die Aussicht jede Mühe wert - und natürlich wäre dies die beste Wanderung der ganzen Reise gewesen: ich war wieder mal nicht dabei...

Die obligatorische Stärkung am Zielort gelingt in einem hübschen Touristenlokal (mindestens 10 Busse können gesetzt werden). Der Ausflüglerstrom kommt uns bereits eine halbe Stunde vor dem Lokal in Badesandalen und mit zunehmender Nähe zum Parkplatz mit zunehmend lächerlicherer Bekleidung entgegen. Wir trotzen ihm mit zünftiger Ausrüstung und tun so, als ob wir von einer dreiwöchigen Abenteuertour mit Wurzelkost und klarem Wasser zurückkommen.

Wanderung bei Pano Panagia “Vouni Path”

Akamas-Halbinsel: Mandarinen Eine weitere nette Wanderung im Ausläufer des Troodos ist vom Zypriotischen Fremdenverkehrsamt kürzlich “ausgeschildert” (man darf keine (keine!) Wegweiser erwarten) worden. Ausgeschildert bedeutet in der Regel, dass am Anfang des Weges irgendwo eine Tafel steht, auf der der Weg dann skizzenhaft verdeutlicht ist. Mehr, oder weniger....

Die Wanderung beginnt im Geburtsort des Erzbischofes Makarios, Pano Panagia. Sie dauert etwa 3 h und führt durch Weinberge mit herrlicher Aussicht über den Westen Zyperns um einen Berg herum. Startort ist die Kirche in Pano Panagia. Zunächst geht es einen steilen Weg hinauf, man muss sich immer bergan halten. Nach vielleicht einer dreiviertel Stunde kommt ein Aussichtspunkt der Feuerwache in Sicht, den man nicht ganz erreicht, sondern den man rechts liegen lässt. Langsam führt dann der Weg um den Berg herum und die Aussicht öffnet sich nach Osten und Süden. Immer durch Weinberge hindurch gelangt man (wenn man sich nicht verlaufen hat) beim Kloster Chrysorrogiatissa heraus. (auf der Karte links mit “5” gekennzeichnet). Ein Besuch lohnt auf jeden Fall, schöne Ikonen in allen Preislagen können hier erworben werden, ausserdem gibt es einen kleinen Weinkeller und eine interessante Klosterkirche mit schöner Ikonostase.

Panoramen


Ausblick vom Vouni Path bei Pano Panagia

zum Panorama: Pano Panagia

Weiterführendes


Polipafo Boattrips: eine Möglichkeit, zur Fontana Amorosa zu kommen
 

[Zypern-Home] [Der Osten] [Der Norden] [Der Süden] [Der Westen] [Troodos]

[Home] [Reiseberichte] [Photos][Panoramen] [Forum] [Gästebuch] [Linkliste] [Kontakt]